Tagebuch 2005
 

 

 

km Ereignis
   
24.000 Seit heute habe ich meinen Runner wieder. Farblich ist er etwas umgestaltet. Fotos folgen. Die Reparatur hat sich so lange hingezogen, da die gegnerische Versicherung nicht aus den Hufen kam. Doch was soll´s. Es war ohnehin kein Rollerwetter und zu tun hatte ich ohnehin genug. Nun jedenfalls habe ich den Runner wieder und werde sobald es trocken ist eine erste Probefahrt machen. An dieser Stelle möchte ich mich ganz Herzlich beim gesamten Team der Fa. Kübler für die gute Arbeit bedanken. (11.02.2005)
24.250 Die ersten schönen Tage des Jahres liegen nun hinter uns. Der Roller läuft einwandfrei. Die neue Gabel wurde von Kübler vor dem Einbau mit härterem Gabelöl befüllt und etwas vorgespannt.
Neben den neuen Verkleidungsteilen, der neuen Gabel wurden gleichzeitig die Kunstoffbuchsen im Hilfsrahmen der Triebsatzschwinge erneuert. Das Fahrwerk ist nun wieder deutlich stabiler. (04.04.2005)
24.750 Nach gut 4 Wochen Pause bin ich heute erstmals wieder auf den Roller gestiegen. Nach gut 10 km ging es los. Je mehr Gas ich gab, desto stärker bremste der Roller ab und ich hörte ein deutliches Schleifgeräusch aus der Antriebseinheit. Im Ausgekuppelten Zustand lief alles ganz normal. Ich versuchte den Roller noch nach hause zu bekommen, doch es hatte keinen Zweck. Es hörte sich danach an, als schliff die Kupplungseinheit am Getriebedeckel. Um nicht einen noch größeren Schaden zu verursachen stellt ich den Roller ab. Nachdem ich den Variodeckel ab hatte bestätigte sich mein verdacht. Ich ging davon aus, das entweder der Distanzring zwischen Kupplungseinheit und Getriebedeckel fehlte, oder dieser ins Lager eingelaufen war. Weiterfahren machte also keinen Sinn mehr. In der Werkstatt zeigte sich dann, das die die hintere Wandlerscheibe gebrochen war. Durch die paar Meter fahren waren dann auch die Textilfasern aus den Flanken des Antriebsriemen zerfetzt. Also Riemen ebenfalls Schrott. Gott sei Dank haben Getriebedeckel, Lager und Wedi nichts abbekommen.
Wie ich erfahren konnte handelt es sich bei diesem Schaden - wie auch beim Kurbelwellenbruch - um einen durchaus üblichen Defekt beim Runner. (27.05.2005)
24.850 Heute war der bislang heißeste Tag des Jahres. Die Temperaturanzeige an meinem Runner spinnt total. Sonst steht sie bei diesem Temperaturen etwa auf 90 Grad. Heute spielt sie Drehzahlmesser. Im Stand steigt die Anzeige bis an den roten Bereich, sobald ich die Drehzahl erhöhe, fällt die Anzeige nach unten ab. Obwohl die Anzeige dann im Keller ist, springt der Lüfter an. Erste Prognose: Fühler oder Thermostat kaputt. Ich entschied mich dazu, zunächst das Thermostat aus dem Wasserdeckel zu schmeißen, da es nach Aussage eines Runnerkollegen, das mit Abstand überflüssigste Bauteil am Runner ist, welches ohnehin nur kaputt gehen kann. Seither zeigt die Temperaturanzeige wieder normal an. (28.05.2005)
25.140 Bei trockenem, aber kaltem Wetter sind wir heute durch die Eifel geknattert. Köln, Heimbach, Schleiden, Adenau, Bad Münstereifel, Köln, war grob die ca. 220km lange Route. Das Material hat gut funktioniert. Die neue Sitzbank wird auch langsam etwas weicher, doch nach drei Stunden freut man sich dennoch auf einen anderen Stuhl. Höhepunkt der Fahrt, der Langstreckenpokal auf der Nordschleife des Nürburgring. (11.06.2005)
  Leider ist eine Fortsetzung nicht mehr möglich. Mein Runner wurde mir gestohlen.

 

zum Seitenanfang

zur Tagebuchübersicht

zurück zur Homepage