Tagebuch 2003
letzte Aktualisierung: 17. November 2008

 

 

km Ereignis
Der Winter war lang und teuer. In der Zeit seit November habe ich mir einige Teile neu gekauft. So werde ich die unlackierten grauen Kunststoffteile durch schwarze ersetzten. Auch die grauen Bremshebel müssen schwarzen weichen. Weiterhin werde ich die derzeitig illegale smoke Rücklichteinheit (rote Birne) legalisieren indem die gesamte Einheit gegen die der 2002er ausgetauscht wird. Dann habe ich mir noch einen kompletten zweiten Felgesatz zugelegt, auf den neue Schwalbe Weatherman aufgezogen werden. Zum Service bei 15.000 km habe ich mich diesmal für einen Malossi Kevelaer Belt entschieden. Bei dieser Gelegenheit werde ich auch die Kunststoffbuchsen, die im Hilfsrahmen der Motoraufhängungen sitzen gegen neue Exemplare austauschen.
Heute (09.01.) habe ich in die vordere Felge des zweiten Felgesatzes neue Radlager einbauen lassen. Die beiden Lager (Bezeichnung lt. Rechnung: 6202/2RS1 20mm) hat mir das Roller-Paradies Köln eingebaut. Die Lager kosten je Stück 8,50 €)
14.132 Heute habe ich meinen Runner erstmals in 2003 gestartet. Seit einigen Tage ist ein megagutes Wetter. Zwar ist es nachts noch um -5 Grad, doch tagsüber scheint die Sonne wie verrückt und es sind um die 8 Grad. Nun hat es auch mich mal wieder gepackt. Zur Garage und gib Ihm. Der Runner hat den Winter gut überstanden. Die Batterie hatte ich im Dezember ausgebaut und frisch geladen. Anspringen war dann auch nach einigem georgel kein Thema. Allerdings war erst einmal Dauerqualmen vom allerfeinsten angesagt.
14.147 Das Wetter ist nach wie vor genial und die neuen Verkleidungsteile im Keller fingen an zu verrotten. Also habe ich mir ein Herz gefasst und heute  die schwarzen Verkleidungsteile montiert. Dank Stefan (alias Scooterking) - der mir eine große Hilfe war - wurde gleichzeitig der Malossi Antriebsriemen eingebaut, die Variogewichte gewechselt und die Buchsen im Hilfsrahmen der Motoraufhängung ausgetauscht. Das bot sich an, da ohnehin alle Verkleidungsteile demontiert waren. Doch auch unter diesem Umstand würde ich keinem empfehlen, den Hilfsrahmen alleine aus- bzw. einzubauen. Das ist eine ganz schöne Fummelei, weil man beim Runner nicht besonders an die jeweiligen Schraubverbindungen kommt, zumindest dann, wenn man den Motor komplett angeschossen lässt. Die alten Kunststoffbuchsen waren zwar nicht mehr die besten, doch hätten die es wahrscheinlich noch einige km getan. Aber was soll´s. Die neuen sind drin, die Verschraubungen sind entrostet und gut. 
14.320 Die erste kleine Eifeltour des Jahres ist beendet. Der Runner läuft gut. Der Weatherman ist Klasse !! Der Reifen macht auf mich eine Figur. 
14.551 Seit dem ich den Malossi Antriebsriemen verbaut habe, habe ich das Gefühl, das der Roller etwas langsamer geworden ist. Ob es daran liegt, das der Riemen ca. 3 mm länger ist ?? Wahrscheinlicher ist es jedoch, das das Weihnachtsessen schuld daran ist. Auf jeden Fall bin ich heute mit jeweils einem meiner Kinder einige km gefahren. Fazit: je länger ich den Weatherman fahre, desto begeisterter bin ich.
14.600 Seit ein paar Tagen habe ich das 14/43er Getriebe von Malossi im Einsatz. Lange habe ich mir im Vorfeld überlegt, ob ich das Getriebe nun einbauen soll oder nicht. Zweifel haben mich geplagt, ob die Motorleistung ausreicht, um diese Übersetzung wegzuziehen. Auch habe ich mich davor gescheut, das Getriebe umpressen zu lassen. Fazit: Der Motor zieht das Getriebe weg, die Beschleunigung leidet auf den ersten Metern ein klein wenig, ab 50-60 km/h drückt der Runner subjektiv viel besser. Topspeed bei guten Bedingungen: + 10 km/h.

Beim Einbau des Getriebes musste ich feststellen, das eine im Getriebe auf der Zwischengelegewelle als Distanz- und Anlaufscheibe fungierender Teflonscheibe nahezu zerbröselt ist. Da ich jedoch keine neue zur Verfügung hatte habe ich die Überreste der alten Scheibe wieder eingebaut. Hier ein Foto der Scheibe:

 

14.650 Solange das Getriebe kalt ist, läuft es wie ein Schweitzer Uhrwerk. Doch sobald es warm wird, macht das Getriebe singende Geräusche. Klar, das ein gerade verzahntes Getriebe (Malossi) grundsätzlich mehr Spektakel macht als ein Schrägverzahntes (Original) doch habe ich dabei kein gutes Gefühl, zumal ich zuvor die Teflonscheibe gesehen habe. Ich dachte die ganze Zeit nun ist sie nicht mehr da und das Zwischengelege klötert durch die Gegend. Immerhin hatte die Scheibe eine Restmaterialstärke von Rund 0,8 mm. Also habe ich versucht diese Scheibe neu zu besorgen. Doch ich wusste nicht, was  für ein Problem das darstellen würde.
Fazit: Diese Scheibe gibt es nur in Verbindung mit der Zwischengelegewelle ! Ein Loseverkauf ist von Piaggio nicht möglich. Ein Runner oder besser der SKR Kollege Scooterking hat mir kurzerhand mit einer Teflonscheibe aus seinem bestand weitergeholfen. Vielen Dank Stefan.

Nachdem ich das Getriebe nun erneut zerlegt hatte (ist nur ca. 20 min. Arbeit !) musste ich feststellen, dass die Teflonscheibe noch genau so aussah wie vorher. Beim erneuten Zusammenbau habe ich mir dann richtig Zeit gelassen und auch die Einbaureihenfolge habe ich verändern! Anstatt das Getriebe zunächst zusammenzubauen und anschließend das Hinterrad zu montieren, habe ich nunmehr das Hinterrad als erstes mit dem vorgegebenen Anzugsmoment (110 NM bei meiner Konfiguration montiert und anschließend das Getriebe (Zwischengelege) mit den vorhandenen Distanzscheiben so montiert, dass die beiden Zahnräder des Sekundärgetriebes genau Mittig aufeinander laufen. Hierbei ist jedoch darauf zu achten, das die Teflonscheibe zwischen zwei Metallscheiben liegt. So ist es auch im Original. Ich gehe davon aus, das die Teflonscheibe die Reibungsenergie, der sonst aufeinander laufenden Metallscheiben, reduzieren soll.

14.675 Die beschriebene Einbaumethode hat sich gelohnt. Das Getriebe läuft wunderbar. Hubi hat mir mal gesagt, das lange Getriebe bringt mehr als es kostet. Diese Aussage kann ich im nachhinein bestätigen. Die Variomatik sorgt dafür, dass das Übersetzungsverhältnis zwischen Anfangs- und Endübersetzung stets auf einer optimalen Drehzahl verläuft, sofern die Abstimmung der Variorollen und der Gegendruckfeder gut zueinander bzw. gut zu der Motorcharakteristik passen. So ist es auch zu erklären, das der Roller auf den ersten Metern geringfügig träger wird. In der Kombination mit den grünen Kupplungsfedern kuppelt der Motor nunmehr ca. 5-8 km/h früher aus. Demnach nicht mehr bei 30 km/h, sondern je nach Betriebstemperatur zwischen 35 und 38 km/h.
15.150 Mit den Umbaumaßnahmen im Winter bin ich immer noch zufrieden. Reifen und Getriebe: TOP !.
Das Kerzenbild ist nach wie vor noch etwas Hell, obwohl ich mit der Hauptdüse von 97,5 auf 102,5 gewechselt bin. Wahrscheinlich werde ich mir irgendwann mal eine 105er Düse kaufen (ist die nächste Größe) um auszuprobieren, wie der Motor mit dieser (fetten) Bedüsung läuft.
16.005 Zwischenzeitlich sind einige Kilometer abgespult. Alles in allem mit dem bekannten Setup zufrieden. Der Schwalbe Reifen fasziniert mich nach wie vor. Der Benzinverbrauch, hat sich bei den nunmehr milden Temperaturen auf 4,5 - 4,7 Liter eingependelt. Dies halte ich angesichts der 5 Nummern größeren Düse für überaus akzeptabel.
16.189 Heute habe ich mal die nachgesehen, warum meine Bremsscheibe beim Bremsen ab ca. 40 km/h fürchterlich dröhnt. Als ich die Bremsbeläge ausgebaut habe und auf dem Belag dicke Krater sah, habe ich die Beläge direkt in die Tonne gehauen und neue Sinternmetallbeläge von Carbone Loraine in die Zange gelegt. Von Anfang an vielen die neuen Beläge durch ihre sehr gute Dosierbarkeit auf. Nach dem Einbremsen muss ich sagen. Wirklich gut die Dinger. Seit dem ich diese Beläge drauf habe surrt bzw. zirpt nun auch meine Bremsscheibe. Das kannte ich vorher nur von den schwimmend gelagerten Oversizescheiben.
16.301 Ich traue meinen Augen nicht. Ohne bekannte äußere Einwirkung ist das rechte Verkleidungsteil unten am Ansatz zum Trittbrett bis zur Lufthutze total gebrochen. Der Riss geht (hier auf dem bild nicht sichtbar) oben hinter der schwarzen Verkleidung nach rechts und links weiter.

Ebenfalls gebrochen ist die vordere Lenkerverkleidung. Hier befinden sich verschiedene Bruchstellen unten rechts von der Verschraubung hinauf bis fast an die Spiegelaufnahme. Die Sollbruchstelle des Runner ist doch eigentlich woanders. Bevor ich nun die Teile neu kaufe, werde ich zunächst einmal versuchen die Teile von Innen mit Glasfaser und Kunstharz zu verkleben. Sollte das nicht den gewünschten Erfolg von Haltbarkeit und / oder Optik bringen, wird wohl oder übel ein neues Verkleidungsteil dran glauben müssen. Vielleicht bekomme ich jedoch auch ein gut erhaltenes gebrauchtes in der richtigen Farbe.

16.487 Heute am Vatertag habe ich mir die Verkleidungsteile dazwischen genommen. Eins vorweg: Die Reparatur mit einem Kunstharz-Glasfaser Reparaturset klappt sehr gut. Nachdem ich das große rechte Verkleidungsteil demontiert hatte, musste ich feststellen, dass sich in dem oberen rechten Verkleidungsteil ebenfalls ein kleiner Riss befindet. Also habe ich dies natürlich ebenfalls demontiert. An dem lackierten Lenkerverkleidungsteil hingegen war Hopfen und Malz verloren. Eine Reparatur zwecklos. Gott sei dank hatte ich hier noch ein Verkleidungsteil vorrätig, was jedoch vom alten 50er stammt. Hier gibt es kleine Unterschiede in der Bauart.
16.593 Das vor einigen Tagen montierte lackierte Lenkerverkleidungsteil hat schon wieder einen Riss auf der rechten Seite. Ich kann es fast gar nicht glauben. Ich habe hierfür keine Erklärung. Der Roller vibriert nicht mehr wie früher. An Materialermüdung kann und möchte ich nicht denken.
16.638

 

Als ich heute morgen zu meinem Roller kam, sah ich einen Ölfleck unter den Öffnungen im Variodeckel (Kupplung/Getriebe). Eine kurze Riechprobe sagte mir direkt: Getriebeöl. So ein Mist. Gute 2.000 km war das Getriebe dicht und auf einmal suppt es. Entweder der Welledichtring (Wedi) hat sich verabschiedet, oder die Dichtungsmasse hat den hohen Temperaturen der letzten Tage nicht Stand gehalten. Also habe ich vorsichtshalber einen neuen Wedi und eine Dose Bremsenreiniger besorgt, früh Feierabend gemacht und ab in die Garage. Als ich die Kupplungseinheit vom Primärgetriebe abzog war klar, der Wedi ist in Ordnung. Als ich das Getriebe nun aufgeschraubt hatte, konnte ich die verwendete Dichtungsmasse (Hylomar), ohne Probleme und Reinigungsmittel von den Dichtflächen abwaschen. Entweder waren die beim Zusammenbau nicht sauber, oder die Dichtmasse hat tatsächlich ein thermisches Problem. Von nun verwende ich daher nur noch Würth Silikon Spezial 250.

Bei dieser Gelegenheit habe ich mir mal die Variorollen angeschaut. Keine 2.500 km und absolut Reif für die Tonne. Die Multivar ist mal wieder ihrem Ruf als Rollenkiller vollends gerecht geworden. Die Rollen waren dermaßen verschlissen, das man damit ohne weiteres "Mensch ärgere Dich nicht" hätte spielen können. Lediglich die Augen fehlten auf den Würfeln. Gut das ich noch einen Satz neuer Rollen auf Lager hatte.

17.065 Heute habe ich meinen hinteren Weatherman gegen einen neuen ausgetauscht. Das Profil war zwar noch nicht ganz am Ende (vielleicht war der Reifen ca. 1 mm über der Verschleißmarke) doch war er durch den vielen Stadt- und Autobahnverkehr viereckig. Der Neue lässt sich nun wesentlich besser um die Kurven steuern. Ein Lob an die Gummizauberer von Schwalbe. Wenn auch die Laufleistung etwas besser sein könnte. Der hintere hat nun 3.000 km gehalten.
18.123 Am Wochenende hat meine Gabel neues Öl bekommen. Ich habe gleichzeitig die Federvorspannung mittels Unterlegscheiben je Holm um ca. 4 mm erhöht. Eingefülltes Öl: Wilbers SAE 10 - 105 ml, je Holm. Ich kenne meine Gabel nicht mehr wieder. Das Ruckartige ausfedern beim Anfahren ist nicht mehr da, die Dämpfung ist härter und besser als vorher.
19.001 Heute bin ich die ersten km nach meinem Sommerurlaub durch die Eifel gefahren. Ca. 300 km sind es geworden und ich habe keinen einzigen davon bereut. Es hat mal wieder richtig Laune gemacht mit dem Runner durch die Lande zu fegen.  Die 3 Wochen Standzeit haben dem Runner nichts angehabt. Er wollte zwar zunächst nicht so recht anspringen, doch nachdem er die ganze Strasse zugequalmt hat lief er dann doch reibungslos.
19.380

Nun ist es auch mir passiert. Der erste größere Motorschaden ist eingetreten. Der sonst so um die 10 TKM übliche Kurbelwellenbruch hat leider nun auch meinen Runner erwischt. Die Ersatzteile waren schnell beschafft. Ich habe neben den Kurbelwellenlagern und den Wellendichtringen auch gleich eine neue Wasserpumpe, neue Kolbenringe und den Ölpumpenriemen gewechselt. Leider hat mir die vordere Riemenscheibe beim Bruch die Anlassermechanik gekillt, so dass ich hier auch Ersatz brauchte. Bei der Demontage des Motors habe ich erstmals meinen Kolben in voller Pracht gesehen. Erste Sahne. Das Ding sah aus wie neu. Auch die Kolbenringe waren absolut Dicht. Leichter Blow Up zwischen dem ersten und dem zweiten Ring, doch darunter war nichts zu sehen. Die Wasserpumpe war auf jeden Fall fällig. Hier bin ich froh, das ich das Geld investiert habe. Nach dem Einbau der neuen Kurbelwelle muss ich feststellen, das diese nun ein wenig Spiel hat.

19.430 Seit der Reparatur bin ich sehr Skeptisch. Ich habe kein gutes Gefühl, das der Motor lange halten wird. Ich habe daher heute mal das Polrad und die Vario abgemacht. Die Wellendichtringe tun Ihre Arbeit sehr gut. Es ist keine Undichtigkeit zu erkennen. Nur das Spiel der Kurbelwelle gefällt mir überhaupt nicht. Ich werde den Roller wahrscheinlich in den nächsten Tagen mal zu einem Händler bringen, der sich die Sache mal anschauen und -hören soll.

Der hintere Weatherman ist auch bereits wieder kurz vom Exitus. Man was haben die Dinger für einen Verschleiß. Ob das immer nach knapp 2.500 km so ist, oder an dem extrem heißen Sommer gelegen hat, wer weiß ?? Auf jeden Fall bin ich mit dem Reifen zufrieden. Aus den Erfahrungen beim 24 Std. Rennen des RT Racing Teams, werde ich wohl als nächstes mal auf den Michelin Pilot Sport SC wechseln. Wahrscheinlich jedoch erst in 2004, sofern ich den Runner dann noch fahre. Derzeit ärgert er mich ziemlich. Ich habe ein wenig das Vertrauen in den Motor verloren. Wenn ich der Tuner vor dem Herren gewesen wäre, hätte ich ja womöglich eine Erklärung für den Schaden.

19.582 Heute habe ich den Roller vom Händler wieder abgeholt. Er hat das Kurbelwellenspiel gemessen und es für o.k. befunden. Nach knapp 175 km mit den neuen Kolbenringen hat mein Runner nun auch mal wieder erstmals die volle Ladung Sprit durch den Vergaser gegurgelt. Er hat zumindest auf dieser Fahrt gehalten.
19.635 Ich habe mal wieder nach meinem hinteren Weatherman gesehen. Der ist nun seit km 17.065 drauf und ist eigentlich wieder Fällig ! Knapp 2.600 KM sind einfach zu Wenig, auch wenn der Reifen sehr gut ist. Aber ich werde nun wahrscheinlich mal auf einen Michelin Pilot Sport wechseln.
19.817 Die Saison ist nun wirklich so gut wie beendet. Nächtliche Temperaturen um den bzw. unter dem Gefrierpunkt geben mir wenig Anlass morgens um 7 Uhr auf den Runner zu klettern. Da lobe ich mir eine gut geheizte Strassenbahn. Aber der Runner lief bislang noch ohne weitere Probleme. Mit der neuen Kurbelwelle muss die Vario neu abgestimmt werden. Aus dem Stand hat er etwas die Spritzigkeit verloren.
  Fortsetzung im Tagebuch 2004

 

zum Seitenanfang

zur Tagebuchübersicht

zurück zur Homepage